1. Startseite
  2. »
  3. Waffenschein
  4. »
  5. Kleiner Waffenschein: Welche Waffen darf ich führen?

Kleiner Waffenschein: Welche Waffen darf ich führen?

kleiner waffenschein welche waffen

Kleiner Waffenschein: Welche Waffen darf ich führen?

Das Wichtigste in Kürze

Für welche Waffen braucht man einen kleinen Waffenschein?

Der kleine Waffenschein ist für den Besitz und das Führen von Reizstoffsprühgeräten wie Pfefferspray erforderlich. Lese mehr.

Welche Messer darf man mit einem kleinen Waffenschein führen?

Mit einem kleinen Waffenschein darf man Einhandmesser mit einer Klingenlänge von bis zu 8,5 cm führen. Erfahre mehr.

Wer darf eine Schreckschusswaffe besitzen?

Schreckschusswaffen dürfen von Personen ab 18 Jahren erworben und besessen werden. Lese hier mehr.

Du interessierst dich für den kleinen Waffenschein und möchtest wissen, welche Waffen damit geführt werden dürfen? In diesem Artikel erfährst du alles, was du darüber wissen musst. Der kleine Waffenschein ermöglicht es dir, bestimmte Waffen legal zu tragen, die sonst unter das Waffengesetz fallen würden. Wir gehen im Folgenden auf die verschiedenen Waffentypen ein und klären, welche Waffen du mit einem kleinen Waffenschein besitzen und führen darfst.

Für welche Waffen braucht man einen kleinen Waffenschein?

Der kleine Waffenschein berechtigt dich zum Führen von sogenannten „Reizstoffsprühgeräten“, auch bekannt als Pfefferspray oder CS-Gas. Dies sind die häufigsten Waffen, für die der kleine Waffenschein erforderlich ist. Pfefferspray ist eine effektive Selbstverteidigungswaffe, die dir in bedrohlichen Situationen mehr Sicherheit geben kann. Es ist wichtig zu beachten, dass der Einsatz von Pfefferspray rechtlichen Beschränkungen unterliegt und nur zur Abwehr von Angriffen eingesetzt werden darf.

Tipp: Priorisiere deine persönliche Sicherheit!

Deine persönliche Sicherheit sollte immer oberste Priorität haben. Nutze den kleinen Waffenschein oder andere Selbstverteidigungsoptionen nur, wenn es wirklich notwendig ist, und vermeide Konflikte, wenn es möglich ist.

Welche Voraussetzungen gelten für den kleinen Waffenschein?

Um den kleinen Waffenschein zu beantragen, gibt es einige Voraussetzungen zu erfüllen. Zunächst musst du das 18. Lebensjahr vollendet haben, da dies das Mindestalter für den Erwerb und Besitz von Schreckschusswaffen und bestimmten Messern ist. Darüber hinaus darfst du nicht vorbestraft sein oder unter Betreuung stehen. Es wird in der Regel eine Zuverlässigkeitsprüfung durchgeführt, um sicherzustellen, dass du die notwendige Verantwortung und Rechtschaffenheit besitzt, um eine Waffe zu führen.

Bei der Beantragung des kleinen Waffenscheins musst du einen Antrag bei deiner örtlichen Polizeibehörde stellen. In diesem Antrag musst du deine persönlichen Daten angeben und den Grund für den Erwerb des kleinen Waffenscheins darlegen. Es ist wichtig, dass du einen plausiblen Grund angibst, der die Notwendigkeit des Führens einer solchen Waffe begründet, beispielsweise aus beruflichen oder persönlichen Sicherheitsgründen.

Nach der Antragstellung kann es zu einer Prüfung deiner Zuverlässigkeit kommen, bei der die Polizeibehörde verschiedene Informationen über dich einholt. Dazu gehören beispielsweise eine Abfrage beim Bundeszentralregister, beim Verfassungsschutz und bei der Waffenbehörde. Falls keine Bedenken gegen deine Zuverlässigkeit vorliegen, wird der kleine Waffenschein in der Regel ausgestellt.

kleiner waffenschein welche waffen

Welche Vorteile bietet der kleine Waffenschein?

Der kleine Waffenschein bringt verschiedene Vorteile mit sich, insbesondere in Bezug auf die persönliche Sicherheit. Wenn du einen kleinen Waffenschein besitzt, darfst du bestimmte Waffen legal führen, die dich in potenziell gefährlichen Situationen schützen können.

Pfefferspray ist eine beliebte Option, da es eine effektive Abwehrmöglichkeit gegen Angreifer bietet. Durch den Einsatz von Pfefferspray kannst du dich selbst verteidigen und dir Zeit verschaffen, um Hilfe zu holen oder dich in Sicherheit zu bringen. Es ist jedoch wichtig, dass du den Gebrauch von Pfefferspray verantwortungsvoll und im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen handhabst.

Einhandmesser mit einer Klingenlänge von nicht mehr als 8,5 cm sind ebenfalls von Vorteil. Sie bieten eine praktische Möglichkeit, sich im Alltag oder in speziellen Situationen zu behelfen. Ob beim Öffnen von Paketen, beim Campen oder beim Selbstschutz, ein legales Führen solcher Messer kann nützlich sein.

Bestseller Nr. 1
G8DS Set:Combat Zone 19Eleven Vollmetall 2.5999 0,5 Jule 6 mm BB Federdruck Softair Softair Munition Bio BBS Premium Selection 2000 Stück 0,20 g 6mm (3, 1)
G8DS Set:Combat Zone 19Eleven Vollmetall 2.5999 0,5 Jule 6 mm BB Federdruck Softair Softair Munition Bio BBS Premium Selection 2000 Stück 0,20 g 6mm (3, 1)
SET:Combat Zone 19Eleven Vollmetall 2.5999 0,5 Jule 6 mm BB Federdruck Softair; Magazinkapazität: 12 Schuß / Länge: 224 mm / Gewicht: 505 g
29,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
Umarex Soft-Air Walther P 99 mit Ersatzmagazin 0,5J, 25543
Umarex Soft-Air Walther P 99 mit Ersatzmagazin 0,5J, 25543
Markenqualität von Umarex; Originalgetreuer Nachbau der legendären Walther P99. incl. 1 Ersatzmagazin
24,95 EUR −3% 24,20 EUR Amazon Prime

Schreckschusswaffen können ebenfalls eine abschreckende Wirkung haben und potenzielle Angreifer durch den lauten Knall und den Lichtblitz abschrecken. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass der Einsatz von Schreckschusswaffen auch hier rechtlichen Bestimmungen unterliegt und verantwortungsvoll gehandhabt werden muss.

Welche Einschränkungen gelten für den kleinen Waffenschein?

Obwohl der kleine Waffenschein gewisse Vorteile bietet, gibt es auch Einschränkungen, die du beachten solltest. Zunächst einmal ist der kleine Waffenschein kein Freifahrtschein, um Waffen überall hin mitzunehmen. Du darfst die Waffen, für die der kleine Waffenschein gilt, nur in Notwehrsituationen oder zur Abwehr von Angriffen einsetzen. Ein Missbrauch oder ein unangemessener Gebrauch kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Des Weiteren ist es wichtig zu beachten, dass der kleine Waffenschein nicht für alle Waffenarten gilt. Bestimmte Messer wie Springmesser, Faustmesser oder verbotene Messerarten fallen nicht unter die Regelungen des kleinen Waffenscheins und dürfen nicht geführt werden. Zudem gibt es in einigen Bundesländern möglicherweise spezifische Regelungen oder Beschränkungen für den kleinen Waffenschein. Es ist daher ratsam, sich vor dem Erwerb und Gebrauch der Waffen über die genauen Bestimmungen in deiner Region zu informieren.

Abschließend ist zu beachten, dass der kleine Waffenschein in der Regel zeitlich begrenzt ist und nach Ablauf erneut beantragt werden muss. Es ist wichtig, das Ablaufdatum im Blick zu behalten und rechtzeitig eine Verlängerung zu beantragen, um weiterhin legal Waffen führen zu können.

Hinweis: Informiere dich über lokale Regelungen!

Bevor du den kleinen Waffenschein beantragst oder eine Waffe erwirbst, informiere dich über spezifische Regelungen und Beschränkungen in deiner Region. Jedes Bundesland kann unterschiedliche Bestimmungen haben, die du beachten musst.

Welche Messer darf man mit einem kleinen Waffenschein führen?

Neben Reizstoffsprühgeräten erlaubt der kleine Waffenschein auch das Führen von bestimmten Messern. Konkret handelt es sich um Einhandmesser mit einer Klingenlänge von nicht mehr als 8,5 cm. Diese Messer sind praktisch und vielseitig einsetzbar, beispielsweise beim Camping oder im Alltag. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der kleine Waffenschein nicht für sämtliche Messer gilt. Springmesser, Faustmesser und andere verbotene Messerarten dürfen auch mit einem kleinen Waffenschein nicht geführt werden. Hier gilt es, die rechtlichen Bestimmungen genau zu beachten.

kleiner waffenschein welche waffen

Wer darf eine Schreckschusswaffe besitzen?

Schreckschusswaffen sind eine weitere Kategorie von Waffen, für die der kleine Waffenschein erforderlich sein kann. Diese Waffen verschießen Knall- oder Gaspatronen und erzeugen somit einen lauten Knall und einen Lichtblitz. Der Besitz und das Führen von Schreckschusswaffen sind in Deutschland an bestimmte Altersgrenzen gebunden. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um eine Schreckschusswaffe zu erwerben und zu besitzen. Darüber hinaus ist es wichtig, verantwortungsvoll mit Schreckschusswaffen umzugehen und die geltenden Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.

Achtung: Missbrauche keine Waffen!

Missbrauche niemals Waffen oder setze sie leichtfertig ein. Der Besitz und das Führen von Waffen bringen Verantwortung mit sich. Handle verantwortungsbewusst und verwende Waffen nur zur Selbstverteidigung oder zur Abwehr von Gefahrensituationen.

Welche Verantwortung trägt man als Inhaber eines kleinen Waffenscheins?

Als Inhaber eines kleinen Waffenscheins trägst du eine große Verantwortung. Der Besitz und das Führen von Waffen sind mit Risiken verbunden, daher ist es wichtig, verantwortungsbewusst damit umzugehen. Hier sind einige Punkte, die du als Inhaber eines kleinen Waffenscheins beachten solltest:

  1. Sicherheitsaspekte: Stelle sicher, dass du deine Waffen sicher aufbewahrst, um Unfälle zu vermeiden. Verwahre sie an einem sicheren Ort, der für Unbefugte nicht zugänglich ist. Behandle die Waffen immer als geladen und gehe sorgfältig damit um.
  2. Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen: Informiere dich genau über die geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Beschränkungen in Bezug auf den kleinen Waffenschein und die damit verbundenen Waffen. Halte dich immer an die gesetzlichen Vorgaben und verwende die Waffen nur in Übereinstimmung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen.
  3. Verantwortungsvoller Gebrauch: Nutze die Waffen verantwortungsvoll und bedacht. Führe sie nur in Situationen, in denen du tatsächlich einen Schutzbedarf hast, beispielsweise in Gefahrensituationen. Setze die Waffen niemals leichtfertig oder aggressiv ein.
  4. Regelmäßiges Training: Um sicher mit den Waffen umgehen zu können, ist regelmäßiges Training unerlässlich. Übe den Gebrauch der Waffen, um dich mit ihnen vertraut zu machen und die richtige Handhabung zu erlernen. Dies kann helfen, in kritischen Situationen angemessen zu reagieren.
  5. Bewusstsein über die Konsequenzen: Sei dir bewusst, dass der Einsatz einer Waffe ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen kann. Selbstverteidigung sollte immer das letzte Mittel sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Denke immer daran, dass dein Ziel darin besteht, dich zu schützen und nicht, anderen Schaden zuzufügen.
kleiner waffenschein welche waffen

Der kleine Waffenschein

Der kleine Waffenschein ermöglicht den legalen Besitz und das Führen bestimmter Waffen wie Pfefferspray, bestimmter Messerarten und Schreckschusswaffen. Er bietet Vorteile in Bezug auf die persönliche Sicherheit. Als Inhaber eines kleinen Waffenscheins trägst du eine große Verantwortung und musst die rechtlichen Bestimmungen genau beachten. Es gibt auch alternative Optionen wie Selbstverteidigungskurse. Informiere dich gründlich, handle verantwortungsvoll und achte auf deine Sicherheit und die der anderen.

Quellen